Rohrkühler zur Milchvorkühlung CHARRIAU

2010-09-06 15:20
charriau
Sales manager

Für eine hochwertige Milch (die Milch stabilisieren und ihre ursprünglichen Eigenschaften bewahren)

- durch sofortiges Senken der Milchtemperatur
- durch Vermeiden eines Temperaturschocks der warmen Milch, die der kalten zugemischt wird
- durch langsames turbulenzfreies Ableiten der Milch, und ohne Druck im Milchtank
- durch Vermeidung einer physikalischen und physikalisch-chemischen Qualitätsbeeinträchtigung der Milch
- durch Veränderung der Weiterentwicklung der mikrobiellen Flora (mittels Hemmung der psychotropen Flora)
- durch Verringerung des Lipolyse-Index' der lipolytischen und wärmeresistenten Keime

Für eine gesunde Milchherde

- Das Tränkwasser nach dem Melken muss eine Temperatur von mindestens 20°C aufweisen (Vermeidung von Stress, Verdauungsstörungen, Milchleistungsabfällen ... durch kaltes Wasser).
- Eine Milchkuh trinkt 60 bis 100 Liter Wasser pro Tag.

Für rentabilität Steigerung

- Durch eine Stromeinsparung (Unabhängige Testergebnisse für Milchvorkühler, Elite Magazin von 14.12.2012 ) beim Produzenten. Strom sparen, Energie effizient nutzen, wer will das nicht ? Energiekosten zählen zu den bedeutendsten Kostenfaktoren landwirtschaftlicher Betriebe.
- Der Tank, in den die Milch nach Durchfliessen der TEM (oder TES) gelangt, muss unter diesen optimalen Bedingungen weniger leisten, und da die Milchtemperatur um 2/3 reduziert worden ist, ist sein Verschleiss und die Gefahr eines technischen Ausfalls geringer.

images/produits/tem-class-pre-refroidissement05.jpg

Dernière modification par charriau (2013-02-12 11:28)